DJ GREG CASH – TRAX OF JOY

DJ GREG CASH - TRAX OF JOY

Dieser Track von Greg Cash, den ich anno 1997 im Kölner Music Man Plattenladen gekauft gabe, ist mir heute wieder in Erinnerung getreten. Das einfache Strickmuster der treibenden Percussion, der zwingenden Höhen, aber vor allem des kurzen sich immer wiederholenden-Vocal-Loops wird heute leider immer seltener praktiziert. Ein Glück, dass es da nun einen neuen Track von Danilo Plessow gibt (besser bekannt als Motor City Drum Ensemble), der für einen neuen Track (bei Soundcloud) für sein Jayson-Brothers-Projekt, das bald auf Drumpoet Community erscheint, nach dem selben Strickmuster verfährt. Sehr erfreulich für mich persönlich, denn ich konnte mich mit seinen Sachen bis lang nicht wirklich anfreunden. „The Game“ überzeugt auf ganzer Linie und erinnert, wie gesagt, an obige Platte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.