DJAIMIN – HINDU LOVER (ZANZ MIX)

Ich wundere mich, dass ich in den vergangenen Jahren, als diese balerarischen, kosmischen, oder einfach nur diskoiden Tracks sowie das große House-Revival so angesagt war, kein einziges Mal Djaimin’s „Hindu Lover“ zu hören bekommen habe. Mit seinen tropischen Pianos am Anfang, den indischen, den bleepigen Samples und dem überraschend einsetzenden Vocals hat dieses schöne Stück Housemusik aus dem Jahre 1996 heute noch Potential für die Peaktime. „Massive“ sagt man dazu in England. Neben dem wunderbaren (unten angefügten Zanz MIX) empfehle ich noch den noch zwingenderen, weil druckvolleren „Unreleased Mix“, den es auf folgender Compilation zu beziehen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.