ERIC D. CLARK – PSYCHOSEXUAL TRANSGRESSION

Eric D. Clark - D'Signed By Living

Diese Platte des einzigartigen Eric D. Clark ist bereits seit ihrem Erscheinen vor nun mehr als 12 Jahren vor allem in Gestalt des unglaublichen „D’Maelstrom“ (siehe unten) einer meiner Favorites. Egal wie häufig ich sie gehört habe, fällt es mir schwer, sie zu beschreiben. In einer unverwechselbaren Symbiose aus einem trockenen, an Chicago angelegten Groove und einem abgenutzten Bee-Gees-Sample, das Eric D. Clark in einem Meisterwerk der Samplingkunst zu einer hypnotischen Disco-Irrfahrt verarbeitet, erreicht die Platten sehr zügig ihren Höhepunkt. Die wahren Stärken beweist sie dann im Mittelteil, wenn sie gezielt auf einen zweiten Höhepunkt hinsteuert, ihn mehrfach andeutet und dann ignorant das Weite sucht.

(An diese Platte hat mich übrigens ein brandneuer Track Clarks erinnert, der sich in einer ähnlichen Art der Edit-Welle öffnet.)

4 Gedanken zu “ERIC D. CLARK – PSYCHOSEXUAL TRANSGRESSION”

  1. von den snippets her sieht’s so aus als würde ich da dann die a- und b-seite vorziehen, aber für 6.95 kauf‘ ich eh fast jede 2lp

  2. Sperrig nicht im Sinne „zu Beginn des Albums“ sondern eher von Sounddesign und Arrangement. Irgendwie kein konventionelles Album. Nichtdestotrotz, für mich eines der besten der 90er!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.