JOHN TALABOT / SUNSHINE

JOHN TALABOT SUNSHINE HIVERN DISCS

John Talabot ist für mich der Produzent der Stunde. Nach der großartigen „My Old School EP“ auf Permanent Vacation Records sorgt (oder sorgte) er jetzt mit „Sunshine“ auf Hivern Discs für die Hymne des ausklingenden Sommers.

Ebenfalls wie „Afrika“ auf der oben erwähnten EP folgt auch „Sunshine“ einem stringenden Aufbau. So schleicht sich der langsame Groove kontinuierlich voran, während Talabot ihm immer weitere Elemente hinzufügt, die am Ende des Stückes ein glorreiches Finale feiern. Dabei treffen Kick- wie Snaredrum den Hörer wahrlich unverhofft. Discjockeys könnten sich darüber ärgern, dass das beschworene Finale sich leider nur schwer für einen Übergang in ein anderes Stück eignet. Was solls, sage ich, wenn ein Stück wie „Sunshine“ doch dermaßen prägnant und überzeugend auf einen kurzen Moment hinausarbeitet, der dieses Stück auch bei Ungläubigen nicht in Vergessenheit geraten lässt.

Das Stück gibt es in voller Länge bei einer ähnlichen Lobhuderei bei Pitchfork, bei Youtube findet sich der eine oder andere Remix, der ebenfalls zu überzeugen weiss.

„Sunshine“ erscheint leider nur in einer auf 250 Stück limitierten Vinylauflage, deshalb empfehle ich, schnellstens bei den wenigen Verkäufern, die sich bei Discogs sammeln, zuzuschlagen. Für alle anderen bleibt der digitale Release.

http://www.myspace.com/johntalabot
http://hiverndiscs.blogspot.com

2 Gedanken zu “JOHN TALABOT / SUNSHINE”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.