Lil‘ Louis – The House That Chicago Built

Theo Parrish – What was the first House Record ever?

Geht man von der (zuletzt häufig kommunizierten) gängingen Annahme aus, Jesse Saunders‘ „On & On“ ist tatsächlich die allererste Houseplatte überhaupt, ist die Geschichte der House Musik schnell – oder zumindest schneller erzählt. Das wäre dann der Stein, der alles ins Rollen gebracht hat. Aber so einfach ist das nicht. Und das darf man bei einem dokumentarischen Film, der die Geschichte der House Music in Chicago zum Thema hat und für die sich der große Lil‘ Louis verantwortlich zeigt, der innerhalb von 7 Jahren mit über 180 Künstlern gesprochen hat, auch erwarten. Jetzt ist der erste Trailer zu der heiß erwarteten Dokumentation namens „The House That Chicago Built“ erschienen und dieser nimmt die obige Frage zum Ausgang. Was war also die erste Platte? Die Gretchenfrage ist schnell erzählt, doch der Stein will nicht so schnell ins Rollen kommen, das müssen auch hochrangige Protagonisten der ersten Stunde wie Larry Heard, Marshall Jefferson, Louie Vega, Frankie Knuckles und viele mehr erkennen. Auf diesen Film lohnt sich die Warterei, aber seht selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.