Osunlade – Envision (Âme Remix)

Der Legende nach hörte Innervisions-Mitbetreiber Dixon Osunlade’s „Envision“ während dessen Set auf dem Detroit Electronic Music Festival im Jahre 2009 und sicherte sich die Rechte daran umgehend – während Osunlade noch auf der Bühne stand. Zwei Jahre sind vergangen und „Envision“ erscheint im Gewand dreier Remixe der Labelbetreiber höchstpersönlich dieser Tage als Katalognummer 35 auf dem geschätzten Berliner Label. Gleichzeitig markiert es einen Art Neuanfang im Hause Innervisions, das die Zusammenarbeit mit ihrem bisherigen Vertrieb Word And Sound beendet und fortan alle Labelprodukte exklusiv über das neugegründete Portal Muting The Noise selbstständig vertreibt.

Dem Âme-Remix von Envision gilt hier volle Aufmerksamkeit. In einem typischen Âme-House/Techno-Hybrid schichtet sich in der Groove Ebene für Ebene auf weiß vor allem die entzückende Vocal-Spur akkurat in Szene zu setzen. Am spätsommerlichen Hit können da selbst die nervig ravenden Bleeps zum Ende nichts an haben.

http://www.mutingthenoise.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.